Der Iberiensteinbock (Capra pyrenaica) ist eine endemische Spezies und einzigartig in der iberischen Tierwelt. Er gilt, auch international, als sehr prestigeträchtiges Großwild und daher sind seine Trophäen mitunter hoch dotiert.


Diese Spezies lässt sich in zwei Unterarten aufteilen, die Capra pyrenaica hispanica, die südlich und östlich innerhalb der Halbinsel gelegenen Gebierge bewohnt, und die Capra pyrenaica victoriae, die in dem Zentralmassiv der Halbinsel heimisch ist, von wo aus sie ebenfalls in das Gebiet um den Batuecas und den Pico de Europa vorgedrungen ist.


Die in unserer Autonomen Region zugegene Unterart ist die Capra pyrenaica victoriae. Sie ist von unstreitbarem natürlichen Wert und ist in den westlichen Hochgebirgen der Sierra de Gredos ansässig, da sie Mitte der 70er Jahre Zugang zum regionalen Wildpark des Batuecas (Salamanca, Castilla y León) erhielt und nun folglich die nördlichen Gebiete Caceres de la Hurdes’ bewohnt.


Aktuell umfasst die Oberfläche jener Jagtgebiete, die mit Sonderregelungen und Exemplaren des Iberiensteinbock ausgestattetet sind und die den Iberiensteinbock im speziellen Jagtanordnungs- und Nutzungsplan berücksichtigt, fast 34.000 ha (30.208 ha in Gredos und 3.628 ha in Las Hurdes). Die Oberfläche der jeweiligen Gemeinden beziffert sich wie folgt:

   
GEMEINDE GELÄNDEART       STADTGEBIET     OBERFLÄCHE(ha) 
LA VERA COTOS Madrigal de la Vera 3.625
LA VERA COTOS Villanueva de la Vera 5.935
LA VERA COTOS Valverde de la Vera 3.482
LA VERA COTOS Garganta la Olla 688
LA VERA R.C Guijo de Santa Bárbara 3.502
LA VERA R.C. Losar de la Vera 3.117
LA VERA R.C. Viandar de la Vera 1.789
LA VERA R.R.C. Jarandilla de la Vera 563
VALLE DEL JERTE COTOS Jerte 1.488
VALLE DEL JERTE COTOS Cabezuela del Valle 1.044
LA VERA R.C. Tornavacas 4.975
LAS HURDES COTOS Ladrillar 2.010
LAS HURDES COTOS Casares de Hurdes 1.618
    Total 33.836